zum Content

Führung durch das Museum für Bodenschätzung

Termin:  01.07.2022 11:00
Ort: Bördeland

Der Verband Deutscher Vermessungsingenieure VDV-Bezirk Brandenburg lädt Sie recht herzlich zu einem spannenden Ausflug - einer Führung durch das Museum für Bodenschätzung - nach Eickendorf (Bördeland) ein.

Museum für Bodenschätzung in Eickendorf
https://bodenschaetzung-eickendorf.de/

Mitte der 20-er Jahre wurde es als Notwendigkeit erachtet, eine Bonitierung auf eine gerechte und reichseinheitliche Grundlage zu stellen. Um eine Bemessungsgrundlage für die Bodenbonitierung (Bodenschätzung) und eine Einheitsbewertung (Immobilien) zu schaffen, wurde 1925 ein Reichsbewertungsbeirat gebildet. Am 16. Oktober 1934 folgte dann als Grundlage für zukünftig steuerliche Berechnungen ein Erlass des Bodenschätzungsgesetzes durch das Finanzministerium.
Auf dem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb in Eickendorf, dessen Flächen zur Bildung der Grundlagen für die Bodenschätzung ab 1934 dienten, befindet sich eine ständige Ausstellung. Anhand von Schrifttafeln, Dokumenten, Bohrwerkzeugen etc. wird die Bedeutung, Durchführung und Auswertung der Bodenschätzung vermittelt. Im Mittelpunkt stehen zwei Originalackerprofile von Reichsmusterstücken des Betriebes mit dem Bodenwert 100.
Das Museum Bodenschätzung wurde 1993 auf Initiative der Familie Willy Jäger und der damaligen Bürgermeisterin von Eickendorf, Frau Fläschendräger, auf dem Hof des ehemaligen Spitzenbetriebes der Einheitsbewertung eröffnet. Die Konzeption und die Ausstattung für das Museum lag in den Händen von M. Altermann (Halle), H. Finnern (Kiel), K.L. Freund (Bonn). Das Museum Bodenschätzung ist das erste offizielle bodenkundliche Museum Deutschlands, das Willy Jäger von 1993 – 2020 leitete. Danach übernahmen Doris und Joachim Werner die Museumsleitung.

TERMIN: Freitag, 01. Juli 2022
UHRZEIT: 11:00 -12:00 Uhr der Führung
ORT: Querstr. 8, 39221 Bördeland (Eickendorf)
KOSTEN: Der Unkostenbeitrag von 20,00 € ist vor Ort in bar zu entrichten.
ANMELDUNG: Für unsere Planung bitten wir Sie, sich bis spätestens zum 20.06.2018 anzumelden.

Bitte beachten Sie, dass an dieser Veranstaltung max. 15 Personen teilnehmen können, weshalb nur die schnellsten Anmeldungen berücksichtigt werden können!
FAHRT: Die Anreise erfolgt individuell mit Treffpunkt vor Ort. Um Mitfahrgelegenheiten zu organisieren, können Sie gern mit uns über oben genannte Kontaktmöglichkeiten in Verbindung treten. Wir schauen dann, wer an welchem Ort eingesammelt werden kann.
In Ermangelung gastronomischer Angebote sorgen wir für Lunchpakete vor Ort.
 

Anzeigen