zum Content

Geodäsie Digital - Von der Aufgabe zur Realisierung

Termin:  24.03.2022 10:00  -  25.03.2022 12:00
Ort: Fulda-Künzell

Seminarinhalte

Nicht nur Messverfahrenstechniken unterliegen einem wachsenden Digitalisierungs- und Automatisierungsprozess, auch die Handhabung von digitalen Datenbeständen verlässt z. B. schrittweise konventionelle Speichermedien zugunsten cloud-basierter Lösungswege. Wertschöpfungspotentiale verlagern sich digital unterstützt von der Datenerhebung und Aufbereitung hin zur Veredelung, Außendarstellung und Interpretation.Mit einem Blick in ein digitales Baustellenumfeld werden automatisierte Prozesse und neue Wertschöpfungsschwerpunkte aufgezeigt. Digital unterstützte Abläufe von der Planung über die Ausführung bis zur Dokumentation und Visualisierung bedienen immer neue Leistungsanforderungen.Einen Schwerpunkt im Bereich digitalisierter Messprozesse bilden automatisierte Monitoring-Lösungen sowie GIS- und Mapping Anwendungen. Auch die immer leistungsstärkeren Werkzeuge zur automatisierten Punktwolken-Auswertung oder -Klassifizierung erlauben schlankere und effizientere digitale Abläufe in der Datenaufbereitung und Veredelung.Nicht zuletzt die Strukturen eines modernen Büros müssen sich diesen Veränderungen anpassen. Somit wollen wir auch einen Blick in typische 2022-er Büros werfen.

Zielgruppe
Kolleginnen und Kollegen in der Praxis, Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie, der Geoinformation, dem Bauwesen und der Architektur, die sich über den aktuellen Stand digitaler und automatisierter Messverfahren und Prozesse informieren und einen Blick in moderne Büros und Arbeitstechniken werfen wollen sowie offene Diskussionen zum gegenwärtigen Stand und zu zukünftigen Perspektiven suchen.

Die weiteren Details können Sie der nachstehenden Datei entnehmen. Achtung: Frühbucherrabatt bis zum 15.02.2022.

Ihre Anmeldung führen Sie bitte hier online durch.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird die frühzeitige Anmeldung empfohlen.


Anzeigen