zum Content

Vorschau: VDVmagazin 5/2021

• Pragmatismus vs. Perfektionismus

• Präzise Schweremessungen des BKG – eine nationale und internationale Referenz für das System Erde

• Vom Kleinen zum Großen - Ein Zwischenbericht zum EMPIR-Projekt GeoMetre

• Kann man von »den Alten« lernen?

• AKTUELLES

... PRODUKTINFO

... JOURNAL

... IT- UND GEO-TRENDS

... FACHLITERATUR

... GIC – GEO INFO COLLEGE

... NACHRICHTEN 2/21 – FÖRDERKREIS VERMESSUNGSTECHNISCHES MUSEUM E.V.

• VDVmagazinPlus

• u.v.a.m.

 

 

Wilfried Grunau

Pragmatismus vs. Perfektionismus

 

Axel Rülke, Reinhard Falk

Präzise Schweremessungen des BKG – eine nationale und internationale Referenz für das System Erde

Die Beobachtung des Schwerefeldes der Erde und seiner Veränderungen mit der Zeit gehört als eine der fundamentalen Säulen zu den Kernaufgaben der modernen Geodäsie. Die Kenntnis des Schwerefeldes ist für viele Anwendungen in der Geodäsie selbst, z. B. für die Definition eines natürlichen Höhensystems, aber auch in der Metrologie und in den Geowissenschaften von hoher Relevanz.

 

Cornelia Eschelbach, Michael Lösler, Joffray Guillory, Daniel Truong, Jean-Pierre Wallerand, Anni Röse, Paul Köchert, Günther Prellinger, Tobias Meyer, Florian Pollinger

Vom Kleinen zum Großen - Ein Zwischenbericht zum EMPIR-Projekt GeoMetre

Die metrologische Rückführbarkeit von Längen auf das SI-Meter ist essenziell, um Messergebnisse auf der Basis einer allgemein akzeptierten Definition darzustellen und vergleichen zu können. Das internationale und interdisziplinäre EMPIR-Forschungsprojekt GeoMetre (18SIB01) entwickelt feldtaugliche Transfernormale zur Übertragung des Meters auf Kalibrierbasen bzw. Referenzstrecken in geodätischen Netzen. Innovative Analysemethoden werden entwickelt, um die Integrität von geodätischen Raumverfahren wie bspw. GNSS bei der Ableitung eines globalen geodätischen Koordinatensystems zu erhöhen. In diesem Beitrag wird das EMPIR-Projekt GeoMetre vorgestellt und zwei aktuelle Entwicklungen näher beschrieben.

 

Klaus Grewe

Kann man von »den Alten« lernen?

Die Cave du Curé, ein Tunnelabschnitt der Gier-Wasserleitung für Lyon (Frankreich) bei der Ortschaft Chagnon, erforderte für das Aufmaß eine ganz besondere Vermessungsmethode. Prof. Klaus Grewe erläutert die besondere Vermessungsmethode in diesem Fachartikel ausführlich.

Unter AKTUELLES haben die Redakteure wieder eine Vielzahl an Informationen zusammengetragen.

... PRODUKTINFO - Christoph Babilon von der frox GmbH zum Thema Augmented Reality.

... JOURNAL 

... IT- UND GEO-TRENDS

... FACHLITERATUR

... GIC – GEO INFO COLLEGE

... NACHRICHTEN 2/21 – FÖRDERKREIS VERMESSUNGSTECHNISCHES MUSEUM E.V.

Im VDVmagazinPlus gibt es einen Überblick über die Aktivitäten des Bundesvorstandes, der Landesverbände und der Bezirke des Verbandes.

u.v.a.m.

 

Im nächsten VDVmagazin lesen Sie u.a.:

Jochen Schiewe: Benötigen wir in 10 Jahren noch Karten und die Kartographie?


Anzeigen