zum Content

Ehrungsveranstaltung 2021

Termin:  13.10.2021 18:00
Ort: Düsseldorf

Wolfgang Koch (50 Jahre), Volker Dittscheidt (Bezirksvorsitzender), Winfried Cornelius (50 Jahre), Jürgen Varwick (40 Jahre), Werner Ziob (50 Jahre), Uwe Dankmeyer (40 Jahre) und Thorsten Schäfers (25 Jahre).

Ehrungen im Bezirk Düsseldorf

Nach der leider wieder durch Corona notwendigen Zwangspause hat der Bezirksvorstand die zu diesem Zeitpunkt vorliegende stabile Pandemiesituation genutzt und für den 13. Oktober zur Ehrung von Jubilaren – unter Einhaltung der 3G-Regel – eingeladen. In diesem Jahr stand die Ehrung von nicht weniger als 17 treuen Mitgliedern an. Unser Präsident Herr Grunau hatte flink gerechnet und festgestellt, dass hier nun in Summe beachtliche 620 Jahre VDV zur Ehrung anstehen.

Mit der Hausbrauerei Schlüssel in der Düsseldorfer Altstadt wurde wieder ein Veranstaltungsort gewählt, der einen Raum mit ausreichend Platz zur Wahrung der Corona-Verhaltensregeln in Innenräumen gewährleistete.
Mit Veranstaltungsbeginn konnten 16 Bezirksmitglieder und Gäste sowie Burkhard Kreuter begrüßt werden. Leider konnten nicht alle Jubilare persönlich kommen, aber sechs Jubilare haben sich die Gelegenheit zur persönlichen Ehrung nicht nehmen lassen.

Die diesjährigen Jubilare ehrte Burkhard Kreuter für Ihre treue Verbundenheit. Winfried Cornelius, Wolfgang Koch und Werner Ziob wurden für 50 Jahre, die Kollegen Uwe Dankmeyer und Jürgen Varwick für 40 Jahre sowie Thorsten Schäfers für 25 Jahre im VDV geehrt. Alle Jubilare erhielten die obligatorische Urkunde mit Nadel sowie ein nettes „rheinisches“ Geschenk aus dem hauseigenen Schlüssel-Verkaufsgeschäft. Allen Jubilaren die leider nicht persönlich teilnehmen konnten, wurden die Urkunde und Ehrennadel auf dem Postweg zugesandt.

Insgesamt wurde die Veranstaltung von allen als netter und geselliger Abend beschrieben, der mit leckerem Altbier und Brauhausspeisen begleitet war. Ein jeder hat die neue „Normalität“ genossen und lange nicht mehr gesehene Kollegen wieder getroffen. Um so mehr wurden viele Gespräche geführt und die Eindrücke/Erlebnisse der letzten Jahre ausgetauscht.