zum Content
Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein

Grundlagen und Beispiele der Unterwasserphotogrammetrie

Geodätisches Kolloquium

Prof. Dr. Thomas Luhmann (Jade Hochschule, Oldenburg)

 

an der HafenCity Universität Hamburg, Henning-Voscherau-Platz 1,…

Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein

GNSS-Störungen: Nur lästig oder auch gefährlich?

Geodätisches Kolloquium

Prof. Dr. Manfred Bauer (früher: HafenCity Universität Hamburg)
 

an der HafenCity Universität Hamburg,…

Das Kompetenzzentrum Regionalentwicklung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (KRE) hat am 23. Mai 2022 offiziell seine Tätigkeit…

Die Bundesregierung hält eine deutliche Steigerung der Investitionen im Bundesbau für notwendig, um den Sanierungsstau abzubauen, dringend benötigte…

Zum VDV-Bundeskongress vom 05. bis 08. Mai 2022 in Leipzig erfolgte auch die Mitgliederversammlung des BILDUNGSWERK VDV inkl. einer umfassenden…

Appell der Kammern und Verbände an Bundesbauministerin Geywitz

Die Kammern und Verbände, darunter auch der VDV und der ZBI haben ein einem Brief an…

Mehr Tempo bei Planungs-, Genehmigungs- und Bauverfahren fordert die Fraktion von CDU/CSU in einem Antrag (20/1854), der am 19. Mai im Plenum beraten…

Dokumentation zum Wettbewerb Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2021 erschienen

Am 13. Mai 2022 erschien anlässlich der Festveranstaltung zur…

Die Neubauförderung für Wohn- und Nichtwohngebäude im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude ist jüngst neu gestartet. Allerdings waren die…

• Neues satellitengestütztes Wettermessgerät zur Verbesserung der Wetter- und Klimavorhersage: Der französische Ingenieur Frédérick Pasternak ist für…

Die Einwanderung ist bis heute ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für Deutschland. Vor allem durch das diverse Gründungsgeschehen – geprägt vom…

Noch in diesem Jahr müssen die Förderrichtlinien für den Breitbandausbau überarbeitet werden. Denn ab dem Jahr 2023 entfällt die sogenannte…

Landesverband Niedersachsen

Vorstellung der Projekte "NachwuchsGoesForschung“

Geodätisches Kolloquium der Leibniz Universität Hannover

DVW Niedersachsen/Bremen e.V.

Geodätisches Kolloquium der Leibniz Universität Hannover

Prof. Markus Gerke, Institut für Geodäsie und Photogrammetrie, TU Braunschweig

Geodätisches Kolloquium der Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Hanna Meyer, Institut für Landschaftsökologie, Westfälische WilhelmsUniversität…

VDV-Bezirk zu Besuch bei der Fa. Vogelsang in Herten

VDV-Bezirk zu Besuch bei der Fa. Vogelsang in Herten

Für interessierte Ingenieure und Gäste des Bezirkes öffneten sich bei der Fa. Vogelsang die Tore. Die Fa. Vogelsang produziert am Standort Herten Kunststoffrohre aus den unterschiedlichsten Werkstoffen wie PP, PVC-U und PE-HD. Damit ist sie einer der wenigen Hersteller weltweit, die in dieser Materialbandbreite Produkte anbieten. Die Kunststoffrohre werden für den Einzug von Kabel zu Steuer- und Telekommunikationszwecke verwendet. Abnehmer der Rohre sind dementsprechend die Industrie und der Tiefbau sowie Versorgungsunternehmen wir Telekommunikationsanbieter oder Stadtwerke.

Begonnen hat das Unternehmen in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts mit der Herstellung von Korrosionsschutzartikel für den Stahlrohrleitungsbau.

Der Besuch begann mit der Vorstellung der Fa. Vogelsang und deren Leistungsbild. Bei dem sich anschließenden Rundgang konnten das Labor, die Produktion sowie die Lagerhaltung besichtigt werden. Im Labor wurde gezeigt, u. a. wie Langzeitversuche an Rohrstücken die Qualität sichern sollen. In der Produktion konnten verschiedene Bandstraße in Augenschein genommen werden, die aus PE-Granulat durchgehende Rohre bis 2500 m Länge herstellen können, die gleichzeitig auf Trommel gewickelt werden. An anderer Stelle wurden die Rohre aus PVC-U als Stangenware gefertigt. Nach Prüfung der Rohre werden diese für den europaweiten Versand durch LKW vorbereitet.

Der Besuchstermin schloss ab mit einem gemütlichen Beisammensein in einem Biergarten mit Bewirtung der Vogelsang, bei dem noch weiterer Erfahrungsaustausch stattfand.

Ganz herzlich bedanken wollen wir uns noch bei Herrn Janke, Geschäftsführer, sowie bei Herrn Rohmann, Vertriebsleiter Deutschland, für deren fachkundige Führung durch ihr Unternehmen, welche keine Frage unbeantwortet ließ.