zum Content

Landesmitgliederversammlung 2021

Termin:  22.10.2021
Ort: Gräfenhainichen

Foto: www.ferropolis.de

Foto: www.ferropolis.de

Foto: www.ferropolis.de

Der Landesvorstand - Dieses und alle folgenden Bilder: Ursula Bergien

Am frühen Morgen – da oben geht es rein

Die monumentalen Geräte – achten Sie auf die Personen im Bild

Die monumentalen Geräte – achten Sie auf die Personen im Bild

Panorama

Das Auditorium

Gruppenbild aller Teilnehmer

Ferropolis – die Stadt aus Eisen. Auf Bildern kommt Dimension des Ortes nicht so richtig an die Realität ran. Schon von weitem ragen die riesigen Fördergeräte für den Braunkohletagebau über den Horizont und geben dem Besucher einen ersten Eindruck von den monumentalen Ausmaßen der Gerätschaften. Zugegeben - der Ort ist weit draußen. Und mit dem ÖPNV definitiv nicht zu erreichen. Das kann man auch nicht erwarten. Schließlich ist man mitten im ehemaligen Tagebaugebiet. Der ursprüngliche Tagebau ist heute mit Wasser gefüllt. Ferropolis ist eine Halbinsel in der Mitte dieses Sees. Die Halbinsel besteht aus noch etwa 1 Mio. Tonnen Braunkohle, die noch hätten abgebaut werden können. Ja, und dort stehen die riesigen Fördergeräte und die ehemaligen Betriebshallen, die am 22.10.2021 den Veranstaltungsort der 17. VDV-Landesmitgliederversammlung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt beherbergten.

Es war kalt und sehr windig am frühen Morgen des 22. Oktober. Am Tag zuvor war ein großer Sturm über Deutschland gefegt - der z.B. wieder einmal den Bahnverkehr weitgehend lahmlegte. Der Gast des Landesverbandes Sachsen-Anhalt - Burkhard Kreuter – reiste 10 Stunden mit 7 Umsteigestationen an. Das war definitiv anders geplant. Am frühen Morgen waren bereits einige Mitglieder zugegen. Der Versammlungsort machte von außen nicht viel her – eine ehemalige Maschinenhalle halt. Aufgrund der Kälte draußen waren die Befürchtungen aufgrund des äußeren Anscheins zwar berechtigt – aber völlig unbegründet! Obwohl es eine eiserne Außentreppe hochging (klar, Stadt aus Eisen), erwartete die Teilnehmer oben hinter einer Stahltür ein gemütlich eingerichteter – und vor allen gut geheizter Versammlungsraum. Es waren zwar Bierzeltgarnituren – aber Deluxe mit Rückenlehne und Sitzpolster. Die Tische waren geschmackvoll und stilecht dekoriert. Und dann gab es erstmal einen Begrüßungskaffee.

Aufgrund der erst spät in diesem Jahr anlaufenden (erlaubten) Aktivitäten hat sich der VDV-Landesvorstand entschlossen die ausgefallenen Bezirksversammlungen der VDV-Bezirke Dessau und Halle mit in den Tag in Ferropolis zu integrieren. So begann der Landeskongress mit einer fachlich fundierten Kurzeinführung über Braunkohle, Tagebau und Geschichten und Geschichtchen. Einer der Gästeführer begann im Anschluss daran die VDV-Mitglieder der VDV-Bezirke Dessau und Halle über das Gelände zu führen. Wir erfuhren, dass die Braunkohle u. a. zum berühmten Kraftwerk Vockerode befördert wurde. Es konnten diverse Modelle der Bagger und der Abbautechnik besichtigt werden. Natürlich auch in 1:1. Die Schaltzentrale wurde ebenso erläutert wie die archäologischen Funde eines Waldelefanten.  Diese erste Führung wurde sehr engagiert durchgeführt. So dass wirklich auf die Zeit geachtet werden musste damit rechtzeitig der Programmpunkt Mittagessen erledigt werden konnte. Nachdem Essen begannen die beiden parallellaufende Bezirksversammlungen der VDV-Bezirke Dessau und Halle. Die Kollegen/Innen des VDV-Bezirks Magdeburg machten nun ihre Führung über das Gelände. Der Bezirksvorsitzende Magdeburg Tobias Höhne hatte es geschafft Ende 2020 in einen Zeitfenster ohne Lockdown seine Bezirksversammlung durchzuführen. Daher war nun keine Bezirksversammlung Magdeburg nötig. Während die Hallenser einen weiteren separaten – zu Anfang etwas kühleren - Raum aufsuchten, blieben die Dessauer im Versammlungsraum. Die Bezirksversammlung Dessau begleitete Bundesgeschäftsführer Burkhard Kreuter und die Bezirksversammlung Halle der Landesvorsitzende als Wahlleiter. Im VDV-Bezirk Dessau wurden der Bezirksvorsitzende Andreas Zeller und die stellvertretende Bezirksvorsitzende Antje Radde wiedergewählt. Im VDV-Bezirk Halle wurden der Bezirksvorsitzende Olaf Geyer und der stellvertretende Bezirksvorsitzende Daniel Kunisch wiedergewählt. Olaf Geyer nutze die erfreuliche Anwesenheit einiger jungen Kollegen/Innen für eine Vorstellungsrunde aller Teilnehmer. Eine gute Idee! Besonders machte er auf den vakanten Posten eines Schriftführers im VDV-Bezirk Halle aufmerksam. Spontan entschloss sich VDV-Kollegin Kirstin Schmalfuß – zur großen Freude des Bezirksvorstandes - diese Aufgabe zu übernehmen. Die Teilnehmer der Bezirksversammlung Halle nutzen die Zeit nach Veranstaltungsplan voll aus. Aber zu Kaffee und Kuchen kamen alle wieder rechtzeitig im großen Versammlungsraum zusammen.   

Nach der Kaffeepause begann nun das Event, das dem Tag seinen Namen gab. Die 17. Landesmitgliederversammlung des VDV-Landesverbandes Sachsen-Anhalt. Der Landesvorsitzende begrüßte offiziell die Ehrengäste Burkhard Kreuter und den Ehrenlandesvorsitzenden Karl-Heinz Winkler. Nach einem kurzen Blick auf das Tagungsprogramm folgte das Grußwort des weitangereisten (vor allem lang angereisten s. o.) Bundesgeschäftsführer des VDV Burkhard Kreuter.

Nach einer Gedenkminute für die Verstorbenen und den bekannten Regularien unseres Verbandes begann der Bericht des Landesvorsitzenden. Seit der letzten VDV-Landesmitgliederversammlung am 25.10.2019 in Tangermünde hat sich die Welt verändert. Aber im Rückblick kam es für den VDV-Landesverband dann doch nicht so schlimm, wie persönlich vom Landesvorsitzenden befürchtet. So fanden Bundes- und Landesvorstandssitzungen statt – wenn auch zum Teil nur online. Das Goldene Lot 2019 konnte noch an Prof. Manfred Weisensee verliehen werden. Die Verleihung 2020 musste aber auf 2021 verschoben werden. So erhielt am 01. Oktober 2021 der Klimaforscher Mojib Latif das Goldene Lot. Auch der Geofachtag des netzwerkGIS war Thema des Berichtes, dieser fand 2020 live und 2021 nur online statt. Als Mitglied war der VDV-Landesverband bei beiden Events zugegen.

Sogar eine große Exkursion zum Dreiherrenstein wurde 2020 unternommen (das VDVmagazin berichtete). Neben diesen großen Aktionen gab es kleinere interessante Aktionen im VDV-Sachsen-Anhalt. Deren geplanter Ablauf leider durch Lockdowns unterbrochen wurde.

zum Beispiel:

  • Besuch der Bauscan, Magdeburg
  • VDV-Bezirk Dessau Bauhausmuseum und Brauhausrestaurant
  • VDV-Bezirk Halle Stadtmuseum und Restaurant „Groben Gottlieb“
  • VDV-Bezirk Magdeburg Gernrode Kirche, Kuckucksuhrenmuseum
  • Verbändetreffen an der HS-Anhalt
  • - Lockdown -
  • Vortag an der Landesstraßenbaubehörde (ausgefallen)
  • VDV-Bezirksversammlung Magdeburg mit Baustellenführung (funktionierte irgendwie)
  • VDV-Bezirk Halle: Straßenbahndepot (geplant ging aber nicht mehr)

In diesem Zusammenhang bedankte sich der Landesvorsitzende ganz herzlich bei den Bezirksvorsitzenden. Tobias Höhne, Magdeburg, Olaf Geyer, Halle und Andreas Zeller, Dessau. Er bedankte sich für das Engagement und den Ideenreichtum. Die Bezirksvorsitzenden halten den Kontakt zur Basis und tragen damit maßgeblich zum guten Ruf des VDV in Sachsen-Anhalt bei.

Der VDV-Landesverband beteiligt sich durch einen kleinen finanziellen Beitrag und durch persönliche Mitwirkung an Aktionen, welche die öffentliche Wahrnehmung des VDV verbessert. Besonders erwähnenswert sind hier die jährlich (seit 2008) stattfindende feierliche Zeugnisvergabe an die Vermessungstechniker/Geomatiker zuletzt am 31.07.2021. Und die Berufsbildungsmessen in Magdeburg und Halle.

Die Ausbildungszahlen steigen in vorher nie gekannte Höhen. Die Gefahr, dass die Ausbildung aus Sachsen-Anhalt verschwindet, ist vom Tisch. Das ist eine Trendwende. Jetzt ist der Fachkräftemangel überall angekommen. Die Ausbildungszahlen haben sich deutlich gesteigert, dies ist auch ein Verdienst des VDV-Landesverbandes Sachsen-Anhalt.

Gerne verkündete der Landesvorsitzende leicht steigende Mitgliederzahlen.

Die Zahlen sind vor Studienende immer etwas besser, da die Studenten/Innen wieder in ihre VDV-Heimat-Bezirke abwandern. Zurzeit hat der VDV-Landesverband 176 Mitglieder.

Mit diesem positiven Blick auf die Mitgliederzahlen endete der Bericht. Nicht zu vergessen war der herzliche Dank des Landesvorsitzenden an seine Frau, VDV-Kollegin Ursula Bergien für die intensive Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Event und die fotografische Begleitung.

Anschließend folgte der Bericht der Schatzmeisterin Antje Radde. Es fiel auf das doch weniger Geld ausgegeben wurde als in einem „normalen“ Jahr. Frau Radde wies die anwesenden Vorstandsmitglieder ausdrücklich daraufhin die noch ausstehenden Abrechnungen der laufenden Kosten rechtzeitig zu tätigen.

Da es im Bericht der Kassenprüfer keine Beanstandungen gab war der Punkt Aussprache und Entlastung des Vorstandes recht schnell erledigt.

Unter der Regie des – durch Votum der Mitgliederversammlung bestimmten -Wahleiters Burkhard Kreuter folgten nun die VDV-Landesvorstandswahlen.

Die Wahlergebnisse im Einzelnen:

  • Landesvorsitzender: Achim Dombert
  • Schriftführerin (für 2 Jahre): Anke Junghans
  • Schatzmeisterin: Antje Radde
  • Referent für Studenten/innen: Henry Foltin
  • Referent für Liegenschaftsangelegenheiten: unbesetzt

Kassenprüfer: Paul Banse

Es folgte nun der Punkt Ehrungen:

Ausdrücklich wurde der aus dem Vorstand ausgeschiedene Udo Reimer (Referent für Liegenschaftsangelegenheiten) genannt. VDV-Kollege Udo Reimer ist seit Beginn des VDV-Landesverbandes im Landesvorstand gewesen. Aus persönlichen Gründen trat er nicht mehr zur Wahl an. Der Landesvorsitzende dankte dem VDV-Kollege Udo Reimer für sein jahrelanges Engagement im Landesvorstand. Udo Reimer konnte leider nicht anwesend sein.

Ebenso würde Henry Foltin für sein Engagement an der Hochschule Anhalt in Dessau geehrt. Er geht der Mitte 2022 in den Ruhestand.

Da es keine Anträge der VDV-Mitglieder gab beendete der Landesvorsitzende die 17. VDV-Landesmitgliederversammlung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt in Ferropolis – Stadt aus Eisen.

Aber damit war der Tag noch nicht zu ende. Gleich unter dem Versammlungsraum gab es eine gemütlich eingerichtete Kneipe. Ausklang und Gespräche am Grill war dieser abschließende Punkt im Plan genannt. Es gab dann doch Grillwurst und Steak im Brötchen von Grill in der Kneipe – denn draußen war es noch immer recht kalt

 

 

 

Einladung zur 17. Landesmitgliederversammlung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt und

zur Bezirksmitgliederversammlung Halle und zur Bezirksmitgliederversammlung Dessau am Freitag, den 22. Oktober 2021

FERROPOLIS – Stadt aus Eisen

Ferropolisstraße 1, 06773 Gräfenhainichen (www.ferropolis.de)

 

Hierzu noch einige organisatorische Hinweise:

Zur Planung der Veranstaltung ist zwingend eine Anmeldung (telefonisch, per Mail oder online) erforderlich. Bitte geben Sie an, ob Sie am Besuchsprogramm (Führung über das Gelände) teilnehmen möchten.

Anträge zur Landesmitgliederversammlung / bzw. zu den Bezirksmitgliederversammlungen müssen bis zum 22.09.2021 schriftlich beim Landesvorstand / bzw. Bezirksvorstand vorliegen.

Anmeldungen können ab sofort erfolgen. Anmeldungen bitte bis zum 08.10.2021.

Wer möchte kann sich auch online anmelden: https://doodle.com/poll/em2v7fdh54ki9g5y

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Programm:

Besuchsprogramm:

ab 9.30 Uhr    Eintreffen der Teilnehmer

10.00  Uhr      Führung über das Gelände für die Mitglieder der Bezirke Halle und Dessau

12.00  Uhr      Mittagessen - Buffet

13.00  Uhr      Eröffnung Tagungsbüro

Führung über das Gelände für die Mitglieder des Bezirks Magdeburg

13.30 Uhr       Beginn der 2 gleichzeitig laufenden Bezirksmitgliederversammlungen Dessau und Halle - (nicht öffentlich)

ab 14.30 Uhr Kaffeepause / Eintreffen weiterer Teilnehmer

15.00 Uhr       Landesmitgliederversammlung (nicht öffentlich)

17.00 Uhr       Ausklang und Gespräche am Grill

18.00 Uhr       Ende der Veranstaltung

(Änderungen vorbehalten)

 

Tagesordnung

TOP 1             Eröffnung

TOP 2             Genehmigung der Tagesordnung

TOP 3             Feststellung der anwesenden Stimmenzahl

TOP 4             Bericht des Landesvorsitzenden

TOP 5             Bericht der Schatzmeisterin

TOP 6             Bericht der Kassenprüfer

TOP 7             Aussprache und Entlastung des Vorstandes

TOP 8             Wahl eines/r Wahleiter/in

TOP 9             Landesvorstandswahlen:

  • Landesvorsitzende/r
  • Schriftführer/in (für 2 Jahre)
  • Schatzmeister/in
  • Referent/in für Liegenschaftsangelegenheiten
  • Referent/in für Studenten/innen

TOP 10           Wahl eines/r Kassenprüfer/innen

TOP 11           Ehrungen

TOP 12           Anträge zur Mitgliederversammlung

TOP 13           Verschiedenes